Herzlich Willkommen auf der Homepage der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Wülfrath

               

Unsere Kirchengemeinde besteht aus zwei Pfarrbezirken, zu denen ca. 5000 Gemeindeglieder gehören. Auf unserer Homepage informieren wir Sie darüber, was Sie alles bei uns erwartet. Sie sind herzlich eingeladen, über Ihren Besuch bei uns im Internet hinaus an unserem Leben in der Gemeinde teilzunehmen.
Ihre Ev.-ref. Kirchengemeinde Wülfrath

Aktuell
Punkt 12
Freitag, der 22. Juni 2018
Wir begleiten die Bauzeit: Punkt 12 - die Kurzandachten unter der Linde.
Während der Bauzeit jeden Samstag um 12:00 Uhr unter Glockengeläut.
Auf dem Kirchplatz vor der ev. Stadtkirche.
 
 
 
 
 
 
 

Angedacht
Freitag, der 22. Juni 2018
Sommergedanken...
Sommerzeit, Urlaubszeit, Zeit zum Erholen und Entspannen, auch Zeit zum Nachdenken. Ich sitze am Strand, schaue auf das Meer, das Kommen und Gehen der Wellen, und so kommen und gehen auch meine Gedanken. Schöne, aber auch selbstkritische Gedanken, und ich frage mich: „Wie schaut es in meinem Leben aus? Ist es richtig, was ich bei der Arbeit mache oder auch in der Familie? Sorge ich mich zu viel? Ist meine Zeit nicht viel zu oft verplant?
 
Ist nicht jede Minute meines Alltags vollgestopft mit Terminen, Telefonaten, E-Mails und Veranstaltungen? Müsste mein Alltag nicht viel besser gestaltet sein? So, dass ich nicht überarbeitet in den Urlaub gehe? Dass ich vielleicht im Urlaub lerne, anders mit meiner Zeit umzugehen? Dass ich nach dem Urlaub nicht in den gleichen Trott zurückfalle und nach wenigen Wochen wieder reif für die Insel bin? Liegt im Urlaub nicht die Chance zu lernen, anders mit dem Alltag umzugehen, mehr Luft und Ruhepausen einzuplanen, um ruhiger und gelassener durch den Alltag zu gehen?“ [mehr]

Gemeindefreizeit in den Niederlanden
Freitag, der 22. Juni 2018
Vom 11. - 22. August 2018 fahren wir gemeinsam in die Niederlande – für Jugendliche, junge Erwachsene und Familien
Wir laden alle Kurzentschlossenen ein, eine schöne Zeit in Nordholland zu verbringen. Wir wollen einen Urlaub als Gemeinschaft erleben, mit ganz vielen Aktivitäten, Spiel, Spaß und Sport, Erholung und netten Gesprächen. Wohnen werden wir in einem gemütlichen Selbstversorgerhaus, von wo aus viele Ausflüge möglich sind. Der schöne Außenbereich lädt aber genauso zum Relaxen und Füße hochlegen ein. Neben erlebnisreichen Erkundungstouren oder wilden Fußballmatches bleibt selbstverständlich auch Zeit für ruhige und besinnliche Momente.
 
Die Anreise erfolgt in Eigenregie und in Fahrgemeinschaften, Ausflüge können selbstverantwortlich oder gemeinsam unternommen werden (hier fallen eventuell weitere Kosten für Eintrittspreise etc. an).
Preis? 230,- € inkl. Unterkunft und Verpflegung
(Kinder: bis 3 Jahren kostenlos, 4-11 Jahre 115,- € ; Geschwisterrabatt)
Eigene Anfahrt (z.B. Fahrgemeinschaften)
 
Anmeldung bei: Jugendleiterin Yvonne Schulter, Pfarrer Thomas Rehrmann, den Jugendsprechern Merle Keiling und Lukas Kauls oder im Gemeindeamt (Am Pütt 7)
 
 
 
 

Sommerkirche Am Pütt
Freitag, der 22 Juni 2018
Auch wenn in diesem Sommer die Stadtkirche wegen Renovierung geschlossen ist, soll die Gemeinde dadurch keinen Nachteil haben. Wir wollen die Zeit von Juni bis September in diesem Sommer dazu nutzen, besondere Veranstaltungen in das Gemeindehaus „Am Pütt“ zu holen. So sind es die sonntäglichen Gottesdienste um 10:00 Uhr, die wir im großen Saal feiern. Den ersten Gottesdienst haben wir am 10. Juni gefeiert. Nach dem Gottesdienst sagten Gottesdienstteilnehmer: „Hier kann man auch schöne Gottesdienste feiern.“ „Hier ist es ganz gemütlich.“ „Wir sind hier in einer familiären Runde.“ „Der Pfarrer und der Kirchenmusiker sind ganz nah dabei.“
 
Wir haben für die kommende Zeit noch ganz viele solcher Gottesdienste im Gemeindehaus geplant. Dazu werden nicht alltägliche Veranstaltungen an den Samstagen und auch an einem Wochentag organisiert. In diesem Sommer bleibt das Gemeindehaus offen. Es werden interessante Fahrten mit dem Bus oder mit dem Fahrrad in die nähere Umgebung und auch nach Holland gemacht. Zu den Fahrten möchten wir sie bitten sich im Gemeindeamt (92560) oder bei Pfarrer Ingolf Kriegsmann (925633) anzumelden.
 
 
Programm der Sommerkirche: [hier]
 
 
 
 

Sanierung der Ev. Stadtkirche
Mittwoch, der 23. Mai 2018
In diesem Sommer ist es soweit: Die Stadtkirche wird renoviert.
Wegen dringend nötiger Sanierungsmaßnahmen muss die Stadtkirche ab dem 4. Juni vorübergehend geschlossen werden. Das südliche Dach der Stadtkirche und die Kirchenfenster haben gravierende Mängel. Es sind seit den letzten Sanierungsmaßnahmen mittlerweile 55 Jahre vergangen. Um die über 800 Jahre alte Stadtkirche vor größeren Schäden zu bewahren, muss nun gehandelt werden, denn sonst drohen über kurz oder lang Fenster einzufallen und das Dach undicht zu werden. Neben den Baumaßnahmen an Dach und Fenstern werden auch im Innenraum einige Änderungen vorgenommen, v.a. wird eine moderne, behindertenfreundliche Toilettenanlage eingebaut. Daneben werden die Bänke so geteilt und angeordnet, dass die Kirche einen Mittelgang erhält.
 
Die Kosten für diese Baumaßnahmen werden ca. 1/2 Million Euro betragen. Da einige Wünsche immer noch unerfüllt bleiben werden und da das Bauen in so alter Substanz immer Überraschungen bescheren kann, sind Möglichkeiten für konkrete Spenden vorgesehen. Die Spender haben die Möglichkeit an geeigneter Stelle diskret, aber für den Wissenden doch lesbar mit Namen und Jahreszahl benannt zu werden. So kostet eine neu gestaltete Bank 800,00 € und ein neu gefasstes Bleiglasfenster je nach Größe und Farbigkeit zwischen 6.000 und 13.000 €. Jede kleinere und größere Spende ist ein großer Beitrag zum Erhalt des ältesten Wülfrather Bauwerkes.
Infos und Spendenquittungen gibt es im Gemeindeamt, Am Pütt 7, Telefon 02058/92560.
Weitere Informationen finden sie im Flyer [download hier]
 
Bankverbindung: KD Bank Dortmund, IBAN DE91 3506 0190 1010 1580 16; Stichwort: Spende Stadtkirche.
 
 

Vesperkirche Niederberg
Montag, der 09. April 2018
Die Vesperkirche 2019 im Kirchenkreis Niederberg ist neu, neu auch in der Evangelischen Kirche im Rheinland. In zwei zentralen Kirchen im Kirchenkreis Niederberg - in der Christuskirche in Velbert Mitte und in der Stadtkirche Wülfrath - treffen sich für mehrere Wochen ab Mitte Januar 2019 jeden Mittag Menschen unterschiedlicher Herkunft und sozialer Stellung. Wir freuen uns für alle Menschen der Region Gastgeber zu sein. Alle Menschen sind willkommen und werden zu einer Gemeinschaft. Wir treffen uns an einem ungewöhnlichen Ort zum Mittagsmenu, zum Gespräch, zu Gedanken in der Zeit der Stille. Der Kirchenraum wird zum Begegnungsraum, zum Raum der Sorge für Leib und Seele. Beim gemeinsamen Essen ist es leichter aufeinander zuzugehen, ins Gespräch zu kommen, um Rat zu fragen. Hier findet alles statt; Beratung, Gemeinschaft, Information, Spiritualität, Politischer Diskurs, miteinander Feiern. Im gemeinsamen Tun und erleben, verschwimmen Geber und Nehmer, derjenige der heute Gastgeber ist, kann morgen Gast sein und umgekehrt.
Soziale Verantwortung, miteinander etwas zum Gelingen beitragen - Nirgendwo ist es einfacher als in der Vesperkirche. Engagement direkt und unmittelbar, das ist Vesperkirche. Die Vesperkirche lebt vom Engagement vieler. Ob als Einzelner oder als Unternehmen, nirgends ist Engagement besser angelegt als für „Leib und Seele“. Helfer für die Organisation, der technischen Vorbereitungen der Kirchen, der Essensausgabe und der Betreuung unserer Gäste sind herzlich willkommen. Unternehmen die sich in einem ehrlichen Sozialprojekt engagieren wollen, werden als Sponsoren von Geld und Knowhow dringend gebraucht und werden auf unserer Homepage aufgenommen. Alle Aufgaben werden ehrenamtlich geleistet.
Wenn Sie mitmachen wollen, melden Sie sich auf unserer Homepage an unter: www. vesperkirche-niederberg.de
Hier finden Sie eine Vorlage für Ihr Engagement oder Sie können uns Ideen und Anregungen mitteilen.

Neues vom ev. Friedhof
Donnerstag, der 30. November 2017
Vielleicht haben sie es in den letzten Wochen schon gesehen: Auf dem Friedhof hat sich schon manches verändert. Im Sommer dieses Jahres wurde die Kapelle freigeschnitten, im Herbst wurden einige Bäume gefällt und Gehölz beseitigt. Besonders in Augenschein fällt aber wohl die Neuanlage unserer Gemeinschaftsurnengrabanlage im Eingangsbereich des Friedhofes auf. Dort sind pflegefreie, aber doch gestaltete Urnengräber entstanden, die eine Alternative zu den Reihenrasenurnenfeldern bieten. Die Namen der Verstorbenen werden auf zwei Stelen niedergeschrieben, eine jahreszeitliche Wechselbepflanzung rundet dieses Grabfeld ab. In den Wintermonaten werden zudem die (Haupt-) wege des Friedhofes erneuert, eine Sanierung der Außenfassade der Kapelle steht an und diverse andere Ausbesserungs- und Verschönerungsmaßnahmen haben wir zudem vorgesehen. 
Den größten Umbruch wird es aber im Bereich der Friedhofsgärtnerei geben. Herr Sasse wird zum 1. Januar 2018 nicht mehr die Friedhofspflege übernehmen. Wir danken ihm für seinen langen Dienst, und ein besonderer Dank gilt für seine freundliche, respektvolle und pietätvolle Art und für seine besondere Umsicht, die er auch bei Problemen auf dem Friedhof hat walten lassen. Wir wünschen ihm Gottes Segen für seine weitere berufliche Tätigkeit.

Wir freuen uns aber sehr, dass wir mit Frau Melanie Vößing-Setzer eine neue Friedhofsgärtnerin gefunden haben, die die gärtnerischen Aufgaben auf dem Friedhof übernehmen wird. Lesen sei [hier] das Interview mit ihr. 

Homepage der Kulturkirche online
Dienstag, der 01. September 2015
Sie erreichen die Internetpräesenz der Kulturkirche unter folgender Adresse:
Kulturkirche-wuelfrath.de
Ebenso ist die Kulturkirche im sozialen Netzwerk facebook präsent.
 
Zu finden unter Ev. Kulturkirche Wülfrath
 
 
  

Taufgottesdienste in unserer Gemeinde
Sonntag, der 03. Februar 2013
Sie möchten gerne Ihr Kind taufen lassen?
Darüber freuen wir uns. Sie können sich jederzeit bei einem der Pfarrer bzw. Pfarrerin oder im Gemeindeamt melden, wenn Sie eine Taufe anmelden wollen.
Taufen sind an jedem Sonntag möglich.
Nur in speziellen Predigtgottesdiensten und Abendmahlsgottesdiensten finden in der Regel keine Taufen statt. Wenn sie ihr Kind oder sich selber taufen lassen wollen, melden sie sich gerne bei uns.
 

 
Besucherzähler In Html